Entwurf
Komm in die Gänge
Content for New Div Tag Goes Here
IMPRESSUM
ENGLISH VERSION
REFERENZEN
KONTAKT

Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst »wir melden uns«. Es ist diese Losung dynamischer Agenten der Human Ressources, von der kommunikativen, soft-skill-affinen ›Generation Praktikum‹ längst zu einem Twittermeme verwandelt, die ein Fragment gegenwärtiger erwerbsbiografischer Alltäglichkeit repräsentiert.

Kommunikatikonsvermögen ist auch die Stärke der Königin der Blaubeeren, die vor den Kulissen urbaner Beton- und Asphaltwüsten der Wortlosigkeit kapitulierend stumm verhallen muss. Die Königin ist eine Reisende, die in den Warteschleifen der Bushaltestellen des Lebens limonade- und colatrinkenden Frontfrauen des Kapitalismus den Anschluss an die immer-nächste Job-Hopping-Station überlässt.

Den Flaschenpfand der Scherben gebrochener Erwerbsbiografien in den Händen von einer Bewerbungsepisode zur nächsten tragend, gelingt es der Königin nicht aus eigener Kraft die Mauern der modernen sich agressiv-abschottenden Arbeits- und Karrierewelt zu überwinden.

Während Leonardo da Vinci in seinem ›Traktakt zur Malerei‹ dem Blick auf die Oberfläche einer Mauer noch Positives abgewinnen kann, ist ihre Perspektive fest auf Unüberwindbarkeit einer betonierten Sackgasse gerichtet.

Der fragmentarische Entwurf zur Sinnleere und Hohlheit heutiger Bewerbungs- und Erwerbssiuationen, die in einer zweiten Episode ironisch von einem Beobachter skizziert werden, verbindet sich mit der Frage, welche ›Gift‹ jeder Bewerber zu schlucken bereit sein muss, um auf den Stufen der Karriereleiter aufsteigen zu dürfen.

(Text: Tobias Rademacher)

ha HANNAH SIEH d DENNIS PÖRTNER
r RUNE JÜRGENSEN f FIETE SCHAPER Dame NINA SCHEMAINDA Buch / Regie / Produktion JANNE JÜRGENSEN Kamera HENRIETTA LANGHOLZ Ton-Mischung JAN HINZ Ton KNUT WEBER und BENJAMIN WÖLFING Produziert von JANNE JÜRGENSEN FILM und allen Mitwirkenden als "Entwurf zu einem Skript für einen Film aus zwei Drehtagen (Gratuito)" Hamburg 2012

 

13 min
Farbe
HD
Stereo
1:1,85